zum Inhalt springen

Publikationen

Aufsätze und Monografien

Lhafi, Sandra Christine (2012), Zum Plusquamperfekt im Französischen und Spanischen. Kontrastive Untersuchung aus textlinguistischer Perspektive. Mit CD-ROM, Frankfurt am Main u. a.: Lang.

Lhafi, Sandra (2014), „Ein pragmalinguistischer Ansatz zur Beschreibung von Verbalperiphrasen im Spanischen am Beispiel von ‚ir a + infinitivo‘“, in: ZrP 130/3, S. 652–670.

Lhafi, Sandra (2016a), „‚"No me vengas a decir que...‘ vs ‚No me vayas a decir que...‘: ressemblances et différences. Une approche dialogique", in: De Brabanter, Philippe/Van den Wyngaerd, Emma (Hgg.), Travaux du CBL/Studies van de BKL/Papers of the LSB, vol. 10, S. 1–15 [online verfügbar unter: www.bkl-cbl.be].

Lhafi, Sandra (2016b), „Rendements textuels du plus-que-parfait et de son homologue espagnol“, in: Berrendonner, Alain/Mosegaard-Hansen, Maj-Britt/Zafiou, Rodica (Hgg.), Actes du XXVIIe Congrès International de Linguistique et de Philologie Romanes (Nancy, 15-20 juillet 2013). Section 10: Linguistique textuelle et analyse du discours, Nancy: ATILF [http://www.atilf.fr/cilpr2013/actes/section-10.html].

Lhafi, Sandra (2016c), „Phonétique, phonologie et traduction: onomatopées, symbolisme phonétique, rimes, doublage de films, etc. Quand le signifiant devient signifié“, in: Albrecht, Jörn/Métrich, René (Hgg.), Manuel de traductologie (Manuals of Romance Linguistics, 5), Berlin: de Gruyter, S. 168–183.

Lhafi, Sandra (2016d), „Thème et propos et la progression thématique“, in: Albrecht, Jörn/Métrich, René (Hgg.), Manuel de traductologie (Manuals of Romance Linguistics, 5), Berlin: de Gruyter, 2016, S. 491–502.

Lhafi, Sandra (2016e), „Rôle du plus-que-parfait dans l’élaboration du texte : l’influence du mode d’énonciation sur le choix du plus-que-parfait“, in: ZfSL115/3, S. 243–260.

Lhafi, Sandra (2016f), „Être ou avoir : De l’influence de l’auxiliaire pour la traduction du plus-que-parfait vers l’espagnol“, in: Gross, Gaston/Mejri, Salah (Hgg.), Phraséologie et profils combinatoires: lexique, syntaxe et sémantique. – Paris: Champion, S. 223–244.

Lhafi, Sandra (2017), „Les périphrases verbales ‚venir a / llegar a + VINF“ et leur rôle en discours: une approche dialogique“, in: ZrP 133/2, S. 366–401.

Rezensionen

Rezension über Eva Johanna Ernst, Kohärenz, Kohäsion, Organisation. Morphosyntax, Semantik und Prag­matik der Textverknüpfung in der französischen Sprache (Europäische Hochschulschriften. XIII : Französische Sprache und Literatur, 268), Frankfurt am Main u. a. : Lang, 2003, 412 S., in: ZfSL 116/3 (2006), S. 296-300.

Rezension über Christine Hélot, u. a. (Hgg.), Penser le bilinguisme autrement (Kolloquium Fremdsprachenunterricht, 34), Frankfurt am Main u. a.: Lang, 2008, 229 S., in: ZfSL 119/3 (2009), S. 299–303.

Rezension über Marie-Hélène Viguier, Tempussemantik. Das französische Tempussystem. Eine integrative Analyse (Beihefte zur Zeitschrift für romanische Philologie, 366), Berlin/Boston: de Gruyter, 2013, XVIII + 590 S., in: ZfSL 115/3 (2015), S. 323–327.

Rezension über Rodríguez Somolinos, Amalia (dir.), Les marqueurs du discours: approches contrastives (Langages, 184), Paris: Larousse, 2011, 151 S., in: Le Français moderne 82/2 (2014), S. 286–291.

Rezension über Anscombre, Jean-Claude/Oppermann-Marsaux, Évelyne/Rodríguez Somolinos, Amalia (dir.), Médiativité, polyphonie et modalité en français, Paris: Presses Sorbonne Nouvelle, 2014, 266 S., in: Cahiers de lexicologie 107/2 (2015), S. 223–229.

Rezension über Jaubert, Anna/López Muñoz, Juan Manuel/Marnette, Sophie/Rosier, Laurence/Stolz, Claire (dir.), Citations I. Citer à traver les formes. Intersémiotique de la citation (Au cœur des textes), Paris: L'Harmattan, 2011, 343 S., in: Le Français moderne 84/2 (2016), S. 255–265.

Rezension über Jaubert, Anna/López Muñoz, Juan Manuel/Marnette, Sophie/Rosier, Laurence/Stolz, Claire (dir.), Citations II. Citer pour quoi faire? Pragmatique de la citation (Au cœur des textes), Paris: L’Harmattan, 2011, 289 S., in: Le Français moderne (angenommen).

Rezension über Barbazan, Muriel (Hg.), Énonciation, texte, grammaire. De la linguistique à la didactique (Rivages linguistiques), Rennes: Presses Universitaires de Rennes, 2013, 236 S., in: Le Français moderne (angenommen).

Rezension über Soulages, Jean-Claude (Hg.), L’analyse de discours: sa place dans les sciences du langage et de la communication. Hommage à Patrick Charaudeau (Rivages linguistiques), Rennes: Presses Universitaires de Rennes, 2015, 154 S., in: Communication 34/2 (2017) (URL: http://communication.revues.org/7178).

Rezension über Suomela-Härmä, Elina/Härmä, Juhani/Havu, Eva (Hgg.), Représentations des formes d’adresse dans les langues romanes/Representaciones de las formas de tratamiento en las lenguas románicas/Rappresentazioni di forme allocutive nelle lingue romanze (Mémoires de la Société Néophilologique de Helsinki, LXXXIX). – Helsinki : Société Néophilologique, 2013, X + 328 S., in: Le Français moderne (angenommen).

Übersetzungen

Übersetzung „Symbiose“ („Simbiosis“), in: Rodolfo Walsh, Die Augen des Verräters. Kriminalgeschichten. Übersetzt von der Gruppe „Transports“, hg. von W. Nitsch, Zürich: Rotpunktverlag, 2010, S. 39–53.

Übersetzung „Ich weiß nicht genau was die Mädchen“ („Je ne sais trop ce qu’elles penseront“, in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 23.

Übersetzung „Die Welt hat ein einziges Ziel“ („Le monde n’a qu’un but“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 41.

Übersetzung „Was ist los, denn Gebrüll“ („Que se passe-t-il car des hurlements“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 61.

Übersetzung „Von heute auf morgen“ („Du jour au lendemain“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 67 ff.

Übersetzung „Ohne Eile gehe ich“ („Je vais sans hâte“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 71–73.

Übersetzung „Welche Hoffnung gegen die Abende“ („Quelle espérance contre les soirs“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe „Transports“, Passau: Stutz, 2007, S. 97.

Übersetzung „Was mir an der Rue des Pyrénées gefällt“ („Ce qui me plaît dans la rue des Pyrénées“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 113.

Übersetzung „Ein weiteres Mal werde ich ausgerechnet“ („Une fois de plus c’est au coin“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe «Transports», Passau: Stutz, 2007, S. 187.

Übersetzung „Den in der Abenddämmerung so ruhigen kleinen Bahnhof“ („La petite gare si tranquille“), in: Wolfram Nitsch (Hg.), Les ruines de Paris/Die Ruinen von Paris. Aus dem Französischen von der Gruppe « Transports », Passau: Stutz, 2007, S. 203.