zum Inhalt springen

Warum Romanistik in Köln?

10 gute Gründe für Studieninteressierte

1.

Johannes

Die Karpaten kommen mir jetzt gar nicht mehr spanisch vor.

Johannes, Student

  • Mit Studiengängen zu vier romanischen Sprachen – Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch – verfügt eines der größten romanistischen Fachinstitute in Deutschland über ein breit gefächertes Angebot, das durch Veranstaltungen zu weiteren Sprachen der Romania (Katalanisch, Rumänisch u. a.) ergänzt wird.

2.

Ayawovi

Ich interessiere mich für Sprachen, aber möchte über den Tellerrand gucken.

Ayawovi, Studentin

  • Die interdisziplinären Studiengänge Regionalstudien Lateinamerika und Europäische Rechtslinguistik vernetzen das Romanische Seminar mit anderen Instituten und Fakultäten. Das erfolgt auch durch die Beteiligung an fakultätsweiten Zentren, in der Literaturwissenschaft etwa am Zentrum für Medienwissenschaften und Moderneforschung.

3.

Dady Panda

Köln ist klasse in der Lehrerausbildung. Unser Team ist immer für Sie da.

Dady Panda, Zfl-Beratungsteam

  • Das Kölner Lehramtsstudium ist international: Ihnen stehen viele Wege und Angebote für einen Auslandsaufenthalt zur Verfügung – auch in französisch-, italienisch- und spanischsprachigen Länder. Unser Team berät Sie dazu und zu allen anderen Fragen Ihrer Lehramtsausbildung. Kommen Sie gerne ins ZfL.

4.

Patrick

Die Bibliothek im Romanischen Seminar ist wirklich super ausgestattet - da finde ich fast jedes Buch, das ich brauche.

Patrick, Student

5.

Kristin

Mein Auslandssemester mache ich da, wo es mich hinzieht.

Kristin, Studentin

  • Clermont-Ferrand, Sevilla, Rio de Janeiro, Florenz und Buenos Aires sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Partneruniversitäten des Romanischen Seminars. Dank des großen Angebots an Austauschprogrammen (z.B. Erasmus, PAD, DAAD) findet jeder seinen Platz in einer interessanten Stadt.

6.

Christina

Am Wochenende mal eben nach Paris oder Brüssel - kein Problem, wenn man in Köln wohnt.

Christina, Studentin

  • Die geografische Lage von Köln ist ideal, um in romanische Länder ab- und einzutauchen: Mit dem Zug ist man in drei Stunden in Paris und in eineinhalb Stunden in Brüssel. Wem das zu weit weg ist, wird auch in Köln fündig: Neben verschiedenen Kultureinrichtungen wie dem Institut Français oder dem Istituto Italiano di Cultura sorgt die große internationale Studierendenschaft für interkulturelles Flair.

7.

Sebastian und Martin

In Köln findet man immer die passende Stelle.

Sebastian und Martin , Studenten

  • Köln als Medienstadt bietet gerade für die akademischen Bachelor- und Masterstudiengänge einen großen und vielfältigen Markt an Praktikumsmöglichkeiten.

8.

Philipp

Gerade am Anfang war es gut, dass online alles leicht zu finden war, also zum Beispiel Modulhandbücher.

Philipp, Student

  • Über alles Nötige, das Sie über die genauen Studienstrukturen und den Studienaufbau wissen müssen, geben die online verfügbaren Prüfungsordnungen und Modulhandbücher Auskunft.

9.

Anja

Bei Fragen helfen wir euch immer gern.

Anja, Fachschaft Romanistik

10.

Alexandre Pereira Martins

Auch in der vorlesungsfreien Zeit sind meine Kollegen und ich täglich für Sie da.

Alexandre Pereira Martins, Dozent

  • Sowohl in der Vorlesungszeit als auch in der vorlesungsfreien Zeit bieten wir eine tägliche Studienberatung bzw. einen Präsenzdienst an, um Ihnen bei Fragen vor und zu Ihrem Studium weiterzuhelfen.