zum Inhalt springen

Zertifikat Spanisch für den Beruf (ZSB)

Eine Initiative des Romanischen Seminars zum Einsatz von Fremdsprachen als Schlüsselqualifikation für den Beruf
Stand: Wintersemester 2018/19

Die moderne Arbeitswelt befindet sich in ständigem Wandel. Wenn früher Arbeitnehmer*innen erwarten konnten, ihr Leben lang im selben Beruf und im selben Unternehmen zu verbringen, müssen sie heute damit rechnen, dass sie ihren Arbeitsplatz häufig wechseln werden, und sie werden bereit sein müssen, Tätigkeiten auszuüben, für die sie keine spezifische Ausbildung erhalten haben. Um diesem Wandel standzuhalten, müssen sie heute über hohe Eigenständigkeit, Flexibilität und Leistungsbereitschaft verfügen. Es ist deshalb ratsam, dass Studierende bereits im Studium gewisse zusätzliche Qualifikationen erwerben, die ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt erhöhen können.

Fremdsprachenkenntnisse sind dabei eine der meist geforderten und am höchsten geschätzten Schlüsselqualifikationen in der modernen Arbeitswelt - fast in allen Bereichen. Unternehmen können es sich heute nicht mehr leisten, anspruchsvolle Positionen mit Mitarbeiter*innen ohne ausreichende Sprachkenntnisse zu besetzen. Bewerber*innen mit guten Fremdsprachenkenntnissen haben bessere Chancen, eine angemessene und befriedigende Stelle zu bekommen. Umso wichtiger erscheint es, dass Fremdsprachen im persönlichen Bildungsweg eines jeden eine besondere Stellung einnehmen. Aus diesen Gründen hat das Romanische Seminar beschlossen, die Sprachpraxis im Hauptstudium der Romanischen Philologie besonders auf die Bedürfnisse der Studierenden und des Arbeitsmarktes auszurichten. Sprachkenntnisse öffnen den Zugang zur Literatur und Kultur fremder Länder, darüber hinaus sollten sie aber die Studierenden dazu befähigen, sich selbstständig als Mitarbeiter*innen deutscher ausländischer Firmen in diesen Ländern zu bewegen. Dazu dienen die Veranstaltungen des Zertifikats Spanisch für den Beruf (ZSB), die das Romanische Seminar seit dem Wintersemester 2000/2001 anbietet.

Was ist das ZSB?

Das ZSB ist ein offizieller Nachweis des Romanischen Seminars der Universität zu Köln über den erfolgreichen Besuch sprachpraktischer Übungen im Rahmen des ordentlichen Studiums der Romanischen Philologie.

An wen richtet sich das ZSB?

Das ZSB richtet sich an eingeschriebene Fachstudierende oder an Absolvent*innen eines Stduiums (und weiterhin eingeschriebene Studierende an der Universität zu Köln) am Romanischen Seminar aller einschlägigen Studiengänge, welche die Modulprüfung des Aufbaumoduls 1 im Bachelor erfolgreich abgeschlossen haben oder eine gleichwertige Anerkennung des Romanischen Seminars vorweisen können.

Wie kann man das ZSB erwerben?

Nach Abschluss des sprachpraktischen Basis- und Aufbaumodule, die für die jeweiligen B.A.-Studiengänge vorgeschrieben sind, können Sie zusätzlich die Kurse der Sprachpraxis des Masterstudiengangs RSL inklusive Modulprüfung absolvieren. Die Kurse sind nicht über Klips 2 buchbar. Daher besuchen Sie stets die erste Sitzung der vier Veranstaltungen. Dort sprechen Sie die Dozierenden (Lektor*innen) der Sprachkurse an und bitten Sie diese, Sie manuell in den Kurs aufzunehmen. Bitte informieren Sie die zuständigen Dozierenden dabei über Ihren Studiengang und Ihre Absicht, das ZSB zu erwerben.

Bei Rückfragen wird ein Besuch der Sprechstunde von Florian Homann empfohlen (Raum 1.310: Sprechzeiten bitte der Mitarbeiter*innenliste entnehmen).

Um einen Erfolgsnachweis zu erwerben, müssen die Studierenden regelmäßig an den Kursen teilnehmen und die von den Dozierenden festgelegten Studienleistungen erbringen. Form und Umfang dieser Leistungen werden von den Dozierenden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Aus welchen Teilbereichen/Lehrveranstaltungen besteht das ZSB?

Das Romanische Seminar bietet Veranstaltungen in vier Bereichen berufsqualifizierender Kenntnisse und Fertigkeiten in Spanisch an. Das ZSB umfasst die vier Sprachpraxiskurse des Masterstudiengangs RSL und die zugehörige Modulprüfung.

  • a) Sprachkurs: Sprachmittlung Deutsch-Spanisch
  • b) Sprachkurs: Kommunikative Kompetenzen
  • c) Sprachkurs: Wirtschaftssprache
  • d) Sprachkurs: Konsekutives Gesprächsdolmetschen

Die Note der dazu erbrachten mündlichen Modulprüfung ergibt die auf dem Zertifikat ersichtliche Gesamtnote. Gleichwertige Leistungsnachweise über inhaltsähnliche Veranstaltungen aus dem Angebot der Partneruniversitäten können ggf. anerkannt werden: Über diese Sonderfälle bitte vor dem Auslanfsaufenthalt informieren. Unbenotete oder nicht vollständige erbrachte Leistungen können leider nicht für das ZSB angerechnet werden.

Spätestens kurz vor der Exmatrikulation beantragen die Studierenden formlos die Erstellung des ZSB bei Herrn Florian Homann. Das Romanische Seminar erstellt auf der Grundlage der Erfolgsnachweise das ZSB, das vom Geschäftsführenden Direktor unterschrieben wird. Auf dem ZSB erscheinen die erfolgreich besuchten Veranstaltungen (Semester, Name des Dozierenden, Stundenzahl, Note der Modulprüfung) sowie der Hinweis auf das erreichte Sprachniveau C 2 nach dem Gemeinsmaen Europäischen Referenzrahmen (GER).

Falls Sie Fragen zu den einzelnen Kursen haben, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Dozierenden.

Ansprechpartner für das ZSB

Florian Homann (Raum 1.310: Sprechzeiten bitte der Mitarbeiter*innenliste entnehmen).