zum Inhalt springen

Dr. Stefania Acciaioli

 

Zur Person

 

- Dr. Phil. in Neuere Deutsche Literatur - Deutsch-Italienische Studien / Dottore di Ricerca in Germanistica - Studi Italo-Tedeschi (Promotion im Rahmen des Deutsch-Italienischen Promotionskollegs Florenz-Bonn)

- Laurea in Lingue e Letterature Straniere / Magister Artium in fremdsprachlichen Literaturwissenschaften (komparatistisches Studium der Germanistik und Anglistik - Nebenfach Romanistik/Italianistik - an der Universität Florenz)

 

- In der universitären Lehre seit 2011

- Gastdozenturen an der Universität Florenz und an der ELTE Budapest

- Mitglied der DGAVL (Deutsche Gesellschaft für Allegemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft) und der AIG (Associazione Italiana di Germanistica) (u.a.)

 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

 

Italienisch als Fremdsprache:

- Deutsch-Italienische Sprachmittlung

- Deutsch-Italienische Kontrastive Grammatik

- Essay und wissenschaftliches Schreiben

- Mündliche kommunikative Kompetenzen, Rhetorik

 

Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaften:

- Europäische Phantastik

- Das europäische Kunstmärchen

- Dt.-It. Reiseliteratur

- Der Roman im 18.-19. Jh.

- Literatur des Fin-de-Siècle 

- Modern-Ismen

- Wechselbeziehungen zwischen Literatur und Bildender Kunst

 

Publikationen

 

Monographien

- Il trompe-l’œil letterario, ovvero il sorriso ironico nell’opera di Wilhelm Hauff (Der literarische trompe-l’œil, oder das ironische Lächeln im Werk Wilhelm Hauffs), Firenze: FUP (Firenze University Press) 2012 (ausgezeichnet mit dem FUP-Premio Tesi di Dottorato/Dissertationspreis  2011). ISBN: 978-88-89976-74-6

- Il fantastico perturbante in Hoffmann e Beckford. Dagli abissi notturni dell’Io alla polifonia dell’esistenza (Das Phantastisch-Unheimliche bei E.T.A. Hoffmann und W. Beckford. Von den nächtlichen Abgründen des Ichs zur Polyphonie des Daseins), Napoli: De Frede 2012. ISBN: 978-88-6655-224-6 (online ISBN: 978-88-66-55-225-3)

 

Aufsätze

- „William Blakes intertextueller Dialog zwischen Wort und Bild“, in Monika Schmitz-Emans/Linda Simonis/Simone Sauer-Kretschmer (Hrsg.): Schrift und Graphisches im Vergleich, Bielefeld: Aisthesis Verlag 2019, S. 165-181. ISBN: 978-3-8498-1367-3

- „L’èkphrasis romantica e il suo doppio: E.T.A. Hoffmann e la Scapigliatura“, in: Rivista di Letterature Moderne e Comparate, LXXII,1 (2019), S. 19-36. ISSN: 0391-2108

- „Aurelio De’ Giorgi Bertolas Viaggio sul Reno e nei suoi contorni“, in Willi Jung/Michel Lichtlé (Hrsg.): Der Rhein – Le Rhin. Im deutsch-französischen Perspektivenwechsel/Regards croisés franco-allemands, Göttingen: V&R (Bonn University Press) 2019, S. 147-160. ISBN: 9-783899- 717457

- „Die ¸Schattenseite‘ der Promessi sposi. Manzonis Rezeption der Gothic Novel am Beispiel von Fermo e Lucia“, in: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (2014-15), S. 227-246. ISBN: 978-3-8498-1130-3

- „Italia anelata, Italia straniata, Italia ironizzata. E.T.A. Hoffmann e Wilhem Hauff“, in: LEA – Lingue e Letterature d’Oriente e d’Occidente, 2 (2013), S. 403-422. ISSN: 1824-484X (online) DOI: http://dx.doi.org/10.13128/LEA-1824-484x-13833 

- „Il viaggio nell’inconscio e la messa in scena del desiderio nell’opera ‘notturna’ di E. T. A. Hoffmann e W. Beckford“, in: Between, III.5 (2013). ISSN: 2039-6597 DOI: 10.13125/2039-6597/922

- „L’Arcadia decostruita, ovvero l’anti-‚viaggio in Italia‘ di Heinrich Heine (Dekonstruiertes Arkadien, oder die Gegen-‚Italienische Reise‘ Heinrich Heines)“, in: Vivarelli, Vivetta/ Kruse, Bernhard Arnold (Hrsg.), Il precipizio, il marmo, la fontana: poesie tedesche sull´Italia (Italiensehnsucht und poetisierte Welt: Abgrund, Marmor und Fontäne. Festschrift zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Ingrid Hennemann Barale), Firenze: Le Lettere 2012, S. 99-111. ISBN: 978-88-6087-6195

 

Rezensionen und Übersetzungen

- Francesca Bravi: La Forma del Sogno. La rappresentazione del sogno in romanzi tedeschi e francesi degli anni ’70 tra filologia e fisiologia. Die Form des Traums. Die Traumdarstellung in deutschen und französischen Romanen der 70er Jahre zwischen Philologie und Physiologie, München: Martin Meidenbauer, 2011. 172 Seiten. 31,90 EUR. ISBN: 978-3-89975-260-1, in: Arcadia, 49/2 (2014), S. 413-416. ISSN 0003-7982, e-ISSN 1613-0642

- Willi Jung: „Poesia della cattedrale: Santa Maria della Salute di Aldo Palazzeschi“, in: Simone Magherini (a cura di), Aldo Palazzeschi a Venezia. Atti della Giornata di Studi Fondazione Querini Stampalia. Venezia, 14 maggio 2013, Firenze: Società Editrice Fiorentina (Sef – Biblioteca Palazzeschi 12) 2014, S. 147-159. ISBN 978-88-6032-300-2

 

Vorträge an internationalen Tagungen und Auslandsuniversitäten

 

- Erasmus-Dozenturen an der Universität Florenz (Sept. u. Dez. 2019; März-Apr. 2020): Vorträge Einführung in die Prosa des 20. Jahrhunderts und Franz Werfels Eine blassblaue Frauenschrift; Lessing; Das europäische Kunstmärchen; Nachtstück in der Literatur und in den Bildenden Künsten jeweils im Rahmen der Literaturseminare von Prof. Dr. Rita Svandrlik,  Prof. Dr. Marco Meli, Prof. Dr. Beatrice Tottossy und Prof. Dr. Vivetta Vivarelli.

- Erasmus-Dozenturen an der Universität Florenz (Mai und Sept. 2018). Vorträge: Due monaci a confronto: gli Elisr del diavolo die E.T.A. Hoffmann e The Monk di Lewis und Il doppio/Doppelgänger nelle arti figurative e nella letteratura im Rahmen des Literaturseminars von Prof. Dr. Patrizio Collini; 5. DIS-Tag: Per un linguaggio creativo: parole, proverbi e modi di dire dell'italiano e del tedesco a confronto.

- 50 Jahre Komparatistik Bonn (Universität Bonn, 06/12/2017), Vortrag: Text, Bild und Farbe: Der Fall Blake.

- Erasmus-Dozentur an der Universität Florenz (Sept.-Okt. 2017): Vortrag „Verfilmte Gefühle“. Arthur Schnitzler, ‚Fräulein Else‘ im Rahmen des Master-Seminars von Prof. Dr. Rita Svandrlik (Narrative di genere)

- XVII. Tagung der DGAVL: Schrift und Grafisches im Vergleich (Ruhr Universität Bochum, 06.-09.06.2017):  Vortrag: William Blakes intertextueller Dialog zwischen Wort und Bild

- Gastdozentur an der Universität Florenz (Sept. 2016): Vortrag im Rahmen der Giornate italo-tedesche/des DIS-Tages Ékphrasis: rappresentazione allegorica e strategie descrittive in prospettiva linguistica e letteraria/Ekphrasis: allegorische Darstellung und Beschreibungsstrategien in linguistischer und literarischer Sicht (20.09.2016): Vortrag L'ékphrasis romantica e il doppio: E.T.A. Hoffmann e la Scapigliatura; Vertretung von Prof. Dr. Rita Svandrlik im Rahmen des MA-Seminars Kindheits- und Jugenddarstellungen bei Autoren der 1920er in einigen Sitzungen zu Marlen Haushofers Himmel, der nirgendwo endet

- Gastdozentur an der ELTE-Universität Budapest (Okt. 2015), Vorträge: Die ironischen Märchen Wilhelm Hauffs; Das Phantastisch-Unheimliche bei E.T.A. Hoffmann am Beispiel von 'Der Sandmann'

- Gastdozentur an der Universität Florenz (Nov. 2014), Vortragsreihe: Das Märchen im europäischen Kontext

- Nostalgia del Sud. Il mito dell’Italia nella letteratura tedesca. Incontro in onore di Ingrid Hennemann Barale, Università di Firenze, 26.02.2013, Vortrag: Italia anelata, Italia straniata, Italia ironizzata. E.T.A. Hoffmann e W. Hauff

- Figure del desiderio. Retorica, temi, immagini (convegno annuale dell'Associazione per gli Studi di Teoria e Storia Comparata della Letteratura, Pisa, 13.-15.12.2012), Vortrag: Il viaggio nell’inconscio e la messa in scena del desiderio nell’opera ‘noturna’ di E.T.A. Hoffmann e W. Beckford

- NeMLA Annual Conference (Rochester NY, 15.-18.03.2012), Vortragstitel: Wilhelm Hauff’s Fairy-Tale Almanacs: Escapism or Ironic Criticism?

- Workshop des Deutsch-Italienischen Promotionskollegs Florenz-Bonn (Europäische Hadesfahrten, Villa Vigoni, 03.-07.11.2008), Vortrag über Beckfords Vathek

- International Conference organized by CISR (Centro Interdisciplinare di Studi Romantici) and NASSR (North American Society for the Study of Romanticism) (Trans)national Identities – Reimagining Communities, Università di Bologna, 12.-15.03.2008, Vortrag: E.T.A. Hoffmann and W. Beckford: “Wanderers between two worlds”

 - Summer School bzw. Doktorandenkolloquium (Europäische Aufklärungen/ Illuminismi europei, Villa Vigoni, 24.-27.09.2007), Projektvorstellung über W. Hauff

 

Weitere Tätigkeiten

 

- Organisation der Tagung (zusammen mit I. Gallerani): L’italiano in pratica. Usi e applicazioni./Italienisch in der Praxis. Nutzungen und Anwendungen. Interaktive Tagung, 29.-30.10.2012 Universität zu Köln (im Rahmen der 12. Weltweiten Woche der Italienischen Sprache, in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut/Istituto Italiano di Cultura Köln, mit dem Deutschen Italienverein, der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. und der Mercurio Deutsch-Italienischer Wirtschaftsvereinigung)

- Offiziell zugelassene Prüferin von CILS-Sprachzertifikaten für Italienisch (Università di Siena)